time stand never still…

Ich steige mit gemischten Gefühlen zu meiner letzten Fahrt in den Kaffeetassenbus Nummer Acht ein. Es wird das letzte Mal sein, dass ich den Weg durch Finnlands Wälder direkt zum Napapiiri (Polarkreis) antrete. Das letzte Mal, dass ich die Verantwortlichkeit dafür trage, dass die Pforten des Santa Villages pünktlich geöffnet und die internationalen Gäste wohlbehütet empfangen werden. Die Vorfreude auf zu Hause ist groß, aber die Wehmut über das Ende meiner Zeit in Rovaniemi ebenso. Während mich die Sonnenstrahlen durch die dreckige Scheibe des altertümlichen Reisebusses kitzeln, lasse ich die vergangenen zwei Monate Revue passieren. Es ist erstaunlich, wie schnell einem die Zeit aus den Fingern entgleiten kann. Time stand never still, the moment drifts away and the one you have not used, you have not lived. Ich konnte viele neue Eindrücke gewinnen, aber es wäre falsch zu sagen, dass ich viele Erfahrungen machte. Denn in Wirklichkeit macht die Erfahrung uns und lehrt für’s Leben. Man lernt eben nie aus, sondern stetig dazu…!

________________________________________________

In Gedanken stets bei meinem Chris. <;;3</p

Advertisements

3 Gedanken zu „time stand never still…

  1. Sehr schöner Blog & echt coole Bilderstrecke. Schein echt gut dort zu sein. So ein Urlaub ist echt feines, einfach mal raus aus der Stadt und die Natur mit all seinen Facetten entdecken….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s